project image

Schafe und Rinder auf der Weide

Sophia Kühle

„Ja Kind, was soll ich dir erzählen? Ich habe hier eine neue Heimat gefunden." - Anneliese Kühle Bedingungslose Anerkennung, das Gefühl von Sicherheit, Zugehörigkeit und gleichzeitig die Möglichkeit des Rückzugs. Ein Ort, der Erinnerungen aufleben lassen kann. Wie kann eine neue Heimat konstruiert werden, wenn ein Heimatverlust erfahren wurde? Ein Heimatverlust, welcher aufgrund der Umstände des Zweiten Weltkriegs wenig Optionen bot, persönliche Dinge mitzunehmen oder gar zurückzukehren. Diesen Fragen widmet sich Sophia Kühle in ihrer fotografischen Serie und begibt sich gemeinsam mit ihrer Großmutter auf eine Reise in die Familiengeschichte von Flucht und Verlust, nach St. Peter-Ording. Dorthin, wo ihre Oma eine neue Heimat finden konnte und später ein Haus erbaute, welches noch immer das Herzstück der Familie ist. Dorthin, wo auf der Suche nach Heimat und Identität auf den ersten Blick unbedeutenden Gegenständen und Landschaften eine unermessliche Bedeutung zugewiesen wurde.

×

Sophia Kühle

Zu wissen, wo ein individueller Platz im Leben und in der Gesellschaft ist, kann schwierig sein. Die eigene Person verändert sich stetig und ich denke, dass Fotografie eine immerwährende, kreative Unterstützung bieten kann und wird. Während des Studiums fand ich heraus, dass ein künstlerischer Umgang mit problematischen, als auch mit freudigen Situationen eine gute Möglichkeit der Bewältigung ist und somit eine persönliche Ausdrucksform erschaffen wird.

Where do you see yourself in 20 years?

Bestimmt glücklich.

What is a good design for you?

Eine durchdachte Kunstform, die auf verschiedenen Ebenen funktionieren kann.

What was the most challenging experience during your studies?

Meine Fotografien und die Gedankengänge dahinter zu erklären und zu verteidigen.

Who or what inspires you?

Alles, was mich umgibt. Meistens kommt Inspiration sehr unverhofft im Alltag, beim Träumen oder durch bestimmte Landschaften.

How do you approach a new project?

Indem ich Konzepte schreibe. Meine Projekte basieren meist auf theoretischen Grundlagen. Ich beschäftige mich viel mit dem jeweiligen Thema, um dann zu überlegen, wie ich es fotografisch umsetzen kann.

What advice would you give to students who just started studying in your programme?

Steh' zu dem, was du tust, lass' aber auch konstruktive Kritik und Nachfragen zu.

Have you changed during your studies? How?

Ja, ich konnte viel von anderen sehr talentierten, kreativen Menschen lernen. Dreieinhalb Jahre sind eine lange Zeit, in der man sowohl außerhalb als auch innerhalb der Hochschule viel für sich selbst tut und sich mit sich selbst beschäftigt.

Why did you choose to study in your programme?

Die kreative Auseinandersetzung mit verschiedenen Themen während des Studiums sprach mich an. Außerdem mag ich es, Dinge zu kreieren. Fotografien zu konstruieren erschien mir da passend.

What are you not going to miss in your studies?

Gar nichts. Studieren war super!

How are you going to celebrate your graduation?

Wahrscheinlich im Sommer mit Freunden.

Say hi!

Anjuscha Küchler