Lydias Büro

Martin Hänsch

Martin Hänschs fotografische Serie LYDIAS BÜRO fokussiert den Blick auf die zunehmende Entfremdung von den Themen Sterben und Tod.
Seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts hat sich das Sterben innerhalb Europas immer stärker von der Häuslichkeit weg und in Institutionen wie das Krankenhaus hinein verlagert. Dabei ist die Klinik für viele Menschen ein Ort, den es zu meiden und verdrängen gilt, so dass eine Distanzierung in Bezug auf das Thema Tod und die damit einhergehende Angst und Überforderung wachsen.
Mit seinem Blick als professionelle Intensivpflegekraft erkundet Martin Hänsch eine Intensivstation bei Nacht – inmitten des beruflichen Alltags des Versterbens.

Say hi!

Isabel von der Ahe