project-image

Lebenswelt – Generation Nebenan

Larissa Pillatzke

LEBENSWELT – GENERATION NEBENAN schafft einen Ort für die Begegnung verschiedener Generationen direkt in der Nachbarschaft, um der Einsamkeit und den daraus enstehenden psychischen Krankheiten im höheren Lebensalter vorzubeugen. Junge und alte Menschen mit gemeinsamen Interessen werden zusammengebracht, damit generationsübergreifende Freundschaften entstehen können und sich die Personen gegenseitig unterstützen können.

Larissa Pillatzke

Sich selbst zu beschreiben und zu reflektieren ist immer eine Herausforderung und sehr persönlich. Aber ich denke, Folgendes trifft es vielleicht ganz gut: Ich liebe Sonntage, aber nicht, weil Sonntag ist und man „frei“ hat, sondern weil ich da die meiste Zeit mit meinen Liebsten verbringe. Bei ihnen fühle ich mich am wohlsten. Ich bin gerne unter Menschen und das spiegelt sich auch in meiner Arbeit und in meinem Arbeitsverhalten wider. Mich persönlich interessieren insbesondere soziale Projekte und die gemeinsame Arbeit mit anderen Personen. Das macht mir am meisten Spaß und wird mich aufmeinem zukünftigen Lebensweg sicherlich auch begleiten.

Where do you see yourself in 20 years?

20 Jahre sind noch sehr lange hin und es ist schwierig für mich, diese Frage zu beantworten. In 20 Jahren bin ich 43 und hoffentlich noch am Leben. Dann möchte ich einfach mit dem zufrieden sein, was ich hab’. Ich sehe mich noch nicht an einem bestimmten Ort oder in einem bestimmten Berufsfeld. Es kommt wie es kommt. Hauptsache, ich bin glücklich und meine Lieben um mich herum auch.

What is a good design for you?

Bei einem guten Design bleibt man hängen. Gutes Design muss nicht immer perfekt sein, es braucht seine Ecken und Kanten. Wenn ich ein Design gesehen habe, das mir gefällt, beschäftigt es mich meistens noch über einen längeren Zeitraum.

What was the most challenging experience during your studies?

Die herausforderndste, aber gleichzeitig beste und lehrreichste Erfahrung meines Studiums war mein Praktikum in Wien. Dort habe ich nicht nur viel gelernt, sondern auch von Anfang an Verantwortung getragen. Ich habe Projekte betreut, die für mich sehr anspruchsvoll waren und mir sehr ans Herz gewachsen sind.

Who or what inspires you?

Mich inspirieren vor allem Menschen, die Freude haben an dem, was sie machen und was sie erleben. Egal, ob privat oder beruflich.

How do you approach a new project?

Am Anfang bin ich meistens sehr gelassen und sortiere erstmal meine Gedanken und Ideen und recherchiere sehr viel. Nachdem ich mich gedanklich geordnet habe und mich vorbereitet fühle, wage ich mich dann an weitere Schritte. Danach kommt es immer drauf an, um was für ein Projekt es sich dabei handelt.

What advice would you give to students who just started studying in your programme?

Niemals aufgeben! Auch wenn man bei manchen Kursen und Projekten denkt, dass einem alles über den Kopf wächst und man am liebsten alles hinschmeißen möchte. Selbst wenn mal was in die Hose geht und nicht perfekt ist: Davon geht die Welt nicht unter.

Have you changed during your studies? How?

Ich denke, ich habe mich während meines Studiums positiv weiterentwickelt. Mein Blick auf meine Umwelt und Umgebung ist anders, als er vorher war. Ich hinterfrage Dinge, über die ich mir zuvor gar keine Gedanken gemacht hätte, habe aber auch gelernt an Herausforderungen zu wachsen und sie auch aktiv anzugehen, als Ansporn zu sehen und meine Grenzen auszutesten.

Why did you choose to study in your programme?

Kommunikationsdesign ist sehr vielseitig. Ich habe mich vor über drei Jahren für diesen Studiengang entschieden, weil ich nach meinem Abitur ein Studium im Kreativbereich beginnen wollte. Bei Kommunikationsdesign hatte ich das Gefühl, dass mir nach meinem Abschluss viele Wege in die Berufswelt offen stehen und ich mich nicht in meiner Wahl einschränken muss.

What are you not going to miss in your studies?

Ich werde nicht die Zeiten vermissen, in denen ich mich persönlich zu sehr unter Druck gesetzt habe. Auch die morgendlichen Fahrten in der Regionalbahn gehörten nicht zu meinen Highlights während des Studiums.

How are you going to celebrate your graduation?

Unter den Auflagen, die Corona mir erlaubt, und mit Alkohol.

Say hello!

Gina Tilgert